Seiteninterne Navigation

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

16.06.2107

Parkplätze gesucht

Bei der heutigen Fahrzeugdichte in Deutschland sind Park- und Abstellplätze Mangelware. Wenn jeder Autobesitzer sich korrekt an die Straßenverkehrsordnung hielte, wonach Parken auf dem Bürgersteig grundsätzlich verboten ist, wüsste schon ein Großteil der Bevölkerung nicht mehr, wo sie ihren Zweit- oder Drittwagen abstellen sollten. Darum ist es unverständlich und auch unlogisch, wenn man in Neubaugebieten so enge Straßen baut, so dass kaum Stellplätze vor den Häusern bleiben. Es ist wohl richtig gedacht, dass eine verengte Fahrbahn zu langsamerem Fahren animieren soll. Wenn aber hier auf den verengten Fahrbahnen noch zusätzlich die halbe Fahrbahn zwangsläufig wegen fehlender Parkmöglichkeiten zugeparkt wird oder werden muss, dann wird es eng für Feuerwehr, Rettungsdienst und Müllabfuhr. Hier hat man dann wieder eine Situation geschaffen, wo man Knöllchen schreiben kann und dabei gleichzeitig den Haushalt „saniert“. Die Verwaltung wäre gut beraten, wenn sie sich mehr Gedanken um die Verkehrsführung machen würde und auch die Bevölkerung mit einbindet. Einbahnstraßenregelungen könnten nach unserer Auffassung in einigen Bereichen für Entspannung sorgen. Diese werden in der Regel beachtet, Halteverbote hingegen werden aus Verzweiflung bei der Parkplatzsuche eher ignoriert.

In Quierschied wird sich nach der Fertigstellung des neuen Kulturraumes die Parksituation auf und um den Marktplatz zusätzlich erheblich verschlechtern, da durch den räumlich vorgezogenen Bau und den im Bau befindlichen 2. Lustgarten dringend benötigte Parkplätze verbaut wurden.