Seiteninterne Navigation

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

27.02.2017

Gemeindehaushalt 2017: Wieder wird mehr ausgegeben als eingenommen

Das Defizit 2017 soll unter dem neuen Bürgermeister mit 1.613.858 € zwar etwas geringer ausfallen als im Durchschnitt der Vorjahre, aber es sind eben immer noch deutliche Defizite -auch bis 2020 in der mittelfristigen Finanzplanung- und die zehren am Eigenkapital unserer Gemeinde.  Erstmals hat die Verwaltungsspitze den Mut, die von uns als FREIE WÄHLER schon seit Jahren bevorstehende Überschuldung einzugestehen. Das wäre vor einem Jahr noch undenkbar gewesen. Um das Jahr 2021 wird es dann soweit sein. Gestartet waren wir mal 2010 mit rd. 25 Mio. Eigenkapital. CDU und SPD werden dies bald vollständig „verfrühstückt“ haben. Begünstigt wird es zur Zeit noch durch die Niedrigzinsphase, die hohen Steuereinnahmen und Gelder, die von außen kommen. Spannend wird auch hier schließlich der Ausgang der Landtagswahl, lassen Sie sich nicht zu viel versprechen!