Seiteninterne Navigation

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

10.11.2016

Als FREIE WÄHLER Quierschied bedauern wir die plötzliche Entscheidung zur vorläufigen Stilllegung unseres Kraftwerks nach 40 Jahren sehr. Es steht sogar die Wirtschaftlichkeit zweier Standorte auf dem Prüfstand, was einen sozialverträglichen Personalabbau im Saarland erschweren wird. Zunächst muss jetzt die Bundesnetzagentur darüber befinden, ob wir das Kraftwerk stilllegen oder als Netzstütze für den Netzbetreiber Amprion weiterhin betreiben dürfen. Es kann aus Sicht der FREIEN WÄHLER nicht sein, dass unsere Kraftwerke stillgelegt werden und der Atomstrom aus Cattenom zur Netzabdeckung bezogen wird. Wind- und Sonnenenergie und andere erneuerbare Energien sind noch lange nicht ausreichend, um den Bedarf für Deutschland zu decken und die Folgeschäden und -kosten für unseren Atommüll sind nicht absehbar, aber eine Netzstütze durch Kohlekraftwerke macht uns unabhängig vor politischen Entscheidungen in Europa und sichert unseren Energiebedarf, so Gernot Abrahams."