Seiteninterne Navigation

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

03.12.2016

Bürgermeister hält an Pressestelle fest

Unter der ehemaligen Bürgermeisterin wurde mit Stimmen der SPD, Linke und FDP im Jahre 2012 eine Stelle im Bereich Marketing sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit geschaffen. Schon damals fanden wir und die CDU diese mit ca. 40.000 € dotierte Stelle überflüssig. Die erste Bewerberin glänzte mehr mit Abwesenheit, und der zweite Amtsinhaber merkte, dass dies nur eine Stelle auf Zeit ist. Wir als FREIE WÄHLER stellen nun mit Recht die Frage: Was hat uns diese Stelle im Bereich Leerstandsmanagement sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit überhaupt gebracht? Aus unserer Sicht dient diese Stelle nur zur Selbstdarstellung und hat im Bereich Leerstandmanagement nichts gebracht. Fakt ist, dass der zweite Stelleninhaber vorzeitig seinen Job nun gekündigt hat, und der neue Bürgermeister an der Stelle ohne öffentliche Ausschreibung und ohne genaue Stellenbeschreibung festhält. Auf zwei Initiativbewerbungen folgte die CDU/SPD Gemeinschaft dem Verwaltungsvorschlag. Die Entscheidung fiel auf ein Vorstandsmitglied der Spvgg. Quierschied e.V. mit besonderen Referenzen und insbesondere einem vierwöchigen Praktikum in der SPD-Landtagsfraktion. Für uns hat das ein schwarz/rotes Geschmäckle, und für die Bürger bedeutet es weiterhin eine Belastung.