Seiteninterne Navigation

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

19.07.2013

FREIE WÄHLER wehren sich gegen Zensur im Quierschieder Anzeiger

Politik ist für alle Bürger da und nicht nur für die großen Parteien CDU und SPD.

Mehrfach wurden unsere Artikel und sogar kostenpflichtige Annoncen zur Bürgerbefragung bezüglich der Errichtung eines Kultursaales von dem Verantwortlichen des Anzeigers zurückgewiesen. Dagegen werden Stellungnahmen der Bürgermeisterin und Wahlwerbung für Bundestagskandidaten von SPD und CDU reibungslos veröffentlicht.

Der Anzeiger wird hauptsächlich aus Mitteln des Gemeindehaushalts finanziert und ist nicht die Beute der großen Parteien. Der Bürger soll sich ein ungeschöntes Bild von den Vorgängen in der Gemeinde machen können.

Gegenargumente unseres Fraktionsmitgliedes Gernot Abrahams werden in der Ausgabe 27 des „Quierschieder“ Anzeiger („Aus dem Gemeinderat“) einfach ignoriert.

So sieht Pressefreiheit aus ! Die Darstellung von Kritikern wird einfach unterbunden.

Dadurch wird die Parteienverdrossenheit der Bürger nur verstärkt. Informieren Sie sich „unzensiert“ bei unseren Gemeinderatsmitgliedern.

Ihre FREIEN WÄHLER