Seiteninterne Navigation

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

18.07.2013

Edeka-Markt Eckstein "Nach 12 Jahren ist Schluss"

„Hier hätte ich gerne bis zur Rente gearbeitet“, erzählte uns eine Mitarbeiterin. „Einige meiner Kolleginnen und Kollegen haben schon eine neue Stelle, aber noch lange nicht alle.“ Die Stimmung war sehr getrübt, als Familie Eckstein am 29.06.2013 zum letzten Mal ihre Markttüren öffnete. Alle Kunden waren zum  Abschied eingeladen.

Warum die plötzliche Schließung? Frau Eckstein erklärte uns, dass es durch die Konkurrenz mit REWE und Wasgau (51% REWE) zu erheblichen Umsatzeinbußen gekommen ist. Hinzu kommen der zu hohe Mietzins und ständig steigende Energiekosten. Das alles zwinge zum Aufgeben. Dem Familienbetrieb fehlte vor allem die Unterstützung der Verwaltung und der Bürgermeisterin.

Die Entscheidung im Jahre 2009 zum Zuschlag für REWE mit den Stimmen von SPD/CDU und DIE LINKE hat die Schließung, wie befürchtet, vorprogrammiert. Die Vielfalt von Anbietern, wie es die CDU seinerzeit nannte, hat sich nun zugunsten von REWE erledigt. EDEKA hatte damals der Gemeinde 250.000,-- Euro mehr für das Grundstück geboten, außerdem die Kostenübernahme für eine Stützmauer und eine Existenz-Garantie für beide Edeka-Märkte. Dies war das klar bessere Angebot.

Für uns als FREIE WÄHLER ist das wieder ein Beweis für eine Fehlentscheidung der o.a. Fraktionen im Gemeinderat.

Ihre FREIEN WÄHLER Quierschied