Seiteninterne Navigation

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

03.02.2013

Die FREIEN WÄHLER sind gegen die Privatisierung des Wassers

Es geht darum, dass die EU-Zuständigen den Markt für eine Privatisierung der Wasserrechte öffnen wollen. Portugal wurde bereits dazu gezwungen und muss jetzt den 4-fachen Wasserpreis bezahlen. Griechenland wird es nicht anders gehen. Privatisierung bedeutet, der Wasserpreis kann zukünftig vom Börsenkurs abhängen, Wasser könnte ein Exportschlager werden, die Qualität wird nicht mehr nach gängigen Richtlinien bestimmt.

Link zur Unterschriftenaktion: http://www.right2water.eu/de

Monitor hat darüber am 13.12. eine Sendung ausgestrahlt:

http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2012/1213/wasser.php5: